• Freiherr-vom-Stein-Schule _
  • News & Termine _
  • Ankündigungen & News _
  • News

| von Heike Habersack

Preisverleihung des EU-Wettbewerbs „Juvenes Translatores“ von Joëlle Nies in Brüssel

In der vergangenen Woche konnte die Schülerin der Freiherr-vom-Stein Schule, Joëlle Nies, zur Preisverleihung des Europäischen Übersetzerwettbewerbs nach Brüssel reisen. Als Gewinnerin für Deutschland traf sie dort auf die anderen 26 europäischen Gewinner der EU-Mitgliedsstaaten. Begleitet wurde Joëlle von ihrer Mutter und ihrer Französischlehrerin Heike Habersack, die schulische Organisatorin des Wettbewerbs und Leistungskurslehrerin der Schülerin.

Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung war die Preisverleihung in den Gebäuden der EU. Die Schülerin bekam ihre Urkunde und Trophäe vom „Acting Director-General DG Translatores“, Herrn Christos Ellinides, überreicht. Vorab durfte sie die Eingangsrede der Preisträger halten, in der sie geschickt über die Bedeutung der Sprache für unser Denken reflektierte. Herr Ellinides bezeichnete ihre Rede als exzellent und beglückwünschte Sie zu ihrer Leistung nochmals ausdrücklich.

Neben der Preisverleihung bekamen die 27 europäischen Gewinner die Möglichkeit, in die verschiedenen Abteilungen der 1500 Übersetzer der EU „hineinzuschnuppern“. Joëlle Nies konnte persönlich Bekanntschaft mit dem Übersetzer Achim Braun machen, der ihren Text als außergewöhnlich gut bewertet hatte. Er berichtete der Schülerin über seine interessante Arbeit bei der EU als Übersetzer und zeigte ihr Wege auf, dort auch mal einen Job zu bekommen.

Im Rahmenprogramm stand natürlich auch die Entdeckung der Stadt Brüssel und des European House of History sowie viele neue spannende Bekanntschaften der Gewinner aus ganz Europa!

 

Hier gelangen Sie auch zum Artikel der Fuldaer Zeitung vom 27. April 2022, Seite 13.

Zurück

DELF DALF eDELEMINTCERTI LINGUA

TOP