• Freiherr-vom-Stein-Schule _
  • News & Termine _
  • Ankündigungen & News _
  • News

| von Karoliina Kollom / Joëlle Nies

Steinschüler organisieren Registrierungsaktion der DKMS

Alle 12 Minuten wird in Deutschland ein Mensch mit Blutkrebs diagnostiziert, einer bösartigen Erkrankung des Kochenmarks bzw. des blutbildenden Systems. Obwohl täglich 21 Spender:innen der DKMS Stammzellen spenden, gibt es immer noch viel zu viele an Blutkrebs Erkrankte, die ihren genetischen Zwilling nicht finden. Um die Wahrscheinlichkeit, einen „Match” zu finden, zu vergrößern, wird eine möglichst diverse Gruppe von Spender:innen benötigt. Deshalb fand die Registrierungsaktion „Dein Typ ist gefragt” der DKMS für alle Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klassen zum wiederholten mal an der Freiherr-vom-Stein-Schule statt – und sie war ein großer Erfolg!

Organisiert wurde die Aktion von der Schülervertretung (Joëlle Nies & Karoliina Kollom) in Zusammenarbeit mit Herrn Erb. Nach einem Grußwort von Joëlle Nies hielt Laura Tielkes, Vertreterin der DKMS aus Köln, zunächst einen Vortrag zum Thema Blutkrebs und Stammzellspende. Als Folge von Blutkrebs könne das Blut seine lebensnotwengigen Aufgaben, wie die Versorgung der Organe mit Sauerstoff, die Wundheilung und das Bekämpfen von Infektionen, nicht mehr erfüllen. Für viele Patient:innen sei daher die einzige Überlebenschance, rechtzeitig eine Stammzellspenderin oder einen Stammzellspender zu finden. Zur Verdeutlichung wurde während des Vortrags ebenfalls ein Interview mit einer jungen, an Blutkrebs erkrankten, Patientin gezeigt, die aus erster Hand über ihre Erfahrungen mit der Krankheit berichtete. Glücklicherweise kann sie dank einer Stammzelltransplantation wieder ein normales Leben führen.

Mit nur wenig Aufwand konnten sich interessierte Schülerinnen und Schüler ab 17 Jahren im Anschluss an den Vortrag als Spender:in registrieren lassen und haben somit ebenfalls die Chance, ein Leben zu retten. Diese Möglichkeit haben auch erfreulich viele wahrgenommen – 140 neue Spender:innen konnten der Datei der DKMS hinzugefügt werden, darunter auch einige Lehrkräfte. Die Typisierung verlief schnell und unkompliziert mit einem selbst durchgeführten Wangenabstrich und wurde vom Englisch-LK von Herrn Röll unterstützt. Vor allem wegen der Corona-Pandemie seien die Zahlen neuer Spendenwilliger gesunken, sagte Frau Tielkes, weshalb die große Bereitschaft der Schüler:innen ein besonders willkommenes Ergebnis war. Wir hoffen, diese Aktion in den kommenden Jahren wiederholen zu können!

 

Zurück

DELF DALF eDELEMINTCERTI LINGUA

TOP